reflections

Wo soll ich anfangen?

Die Zeit rennt mir einfach zu schnell davon. Immer wenn ich denke: "Jetzt könntest du mal wieder etwas schreiben oder ein Video aufnehmen" muss ich dann fassungslos lesen, wann bei mir der letzte Eintrag her ist.
Dabei kommt es mir gar nicht so lange vor. Kennt ihr das auch?
Ich meine, ich hatte vor wenigen Wochen hier zuletzt etwas geschrieben. Und nun muss ich gerade feststellen, dass es doch schon über ein Jahr her ist.
Das ist nicht cool....

Seit meinem letzten Eintrag hat sich eigentlich nicht sehr viel geändert. Außer, dass ich jetzt Single bin. Aber das ist nicht so schlimm. Wir haben uns in Guten getrennt und sind noch immer Freunde. Das ist mir sehr viel mehr wert. Janine (meine Ex) ist eine wunderbare Frau mit unzähligen Talenten und wunderschön noch dazu. Sicher, die Meisten würden nicht verstehen, warum ich mit ihr trotzdem Schluss gemacht habe.
Im Grunde liegt es nicht nur an meine Inkompetenz in Sachen "Beziehung". Es liegt eher daran, dass ich gemerkt habe, dass es keine Zukunft für uns Beide als Paar gibt. Aber sehr wohl als Freunde. Und als Freundin möchte ich sie wirklich nicht mehr missen. Dafür ist sie mir zu wichtig und sehr ans Herz gewachsen ♥

In letzter Zeit mache ich mir auch sehr viele Gedanken über Youtube und das Blog-Schreiben. Ist es wirklich etwas für mich? Oder doch nicht? Passt das zu mir? Schaffe ich es, soweit "modern" zu sein, wie all die beliebten Blogger und Youtuber?
Im Grunde kann ich sagen, ich habe einfach kein Thema, woran ich mich festhalten kann. Mein Leben besteht nun einmal aus mehren Themen. Beauty, Gesundheit, Tiere, Leben, Arbeit, Cosplay etc. pp.
Warum sollte ich mich also auf nur ein Thema festlegen, wie all die Anderen? Bin ich denn sie? Nein. Ich bin ich. Darauf möchte ich gerne aufbauen. Somit lautet die nächste Frage: Wie baue ich das alles um?
Ich ahne jetzt schon, dass es alles sehr chaotisch bei mir wird und ich somit 0-8-15 mäßig rüberkomme.
Aber wir werden ja mit der Zeit sehen, wie ich es meistere. Erst einmal heißt es, überhaupt mal wieder aktiver zu werden

Momentan fühle ich mich soweit auch gut. Meine depressiven Schübe sind etwas zurück gegangen, Dank Antidepressiva. Aber auch durch den langsam aufsteigenden Erfolg auf der Arbeit. Nach endlich zwei Jahren darf ich den Manager-Bereich erlernen.

Das Einzige, womit ich immer noch zu kämpfen habe, ist mein Körper. Ich mag ihn einfach nicht, so wie er ist. Unglaublich untrainiert und zu dick. Ganz zu schweigen davon, dass ich ihn auch nicht wohlgeformt habe. Zum Beispiel: Bei meinem Körpervolumen sollte eigentlich Brust vorhanden sein. Aber ich habe eher das Gefühl, diese sind bei der Entwicklung im 12. Lebensjahr stecken geblieben. Und das sieht einfach nur, auf gut deutsch, scheiße aus.
Momentan versuche ich durch kleine Übungen wieder fitter zu werden und meinen Körper straffer zu formen. Nun hoffe ich allerdings, dass ich auch dran bleibe und nicht wieder aus Faulheit aufgebe. Hat da Jemand einen Trick für mich?

Was auch besser geworden sind, sind meine Haare. Sie wachsen endlich mal mehr. Und das, obwohl ich sie mit meiner Färberei überstrapaziere und sie weiterhin sehr dünn sind. Trotzdem bin ich froh darüber, dass sie nun mehr wachsen. So komme ich meinem Ziel näher, meine alte Haarlänge wieder zu bekommen - ungefähr Polänge.
Nur mit dem Färben muss ich etwas mehr aufpassen. Ansonsten sitze ich wieder beim Friseur und lasse sie mir kurz abschneiden. Daher habe ich die Maßnahme ergriffen, sie von schwarz auf braun zu färben. Eigentlich wollte ich Aschblond haben. Aber dieses Experiment ging schief, weshalb ich nun brünett bin. Aber das ist nicht schlimm. Braun ist noch so eine Farbe, wo mein Ansatz nicht so brutal schlecht ausschaut und eher noch reinpasst. Somit kann ich die Farbe allmählich langsam wieder rauswachsen lassen. Zumindest so lange bis ich wieder Lust auf eine neue Farbe habe. Ihr kennt mich doch :D

Ansonsten habe ich im Moment nichts Neues zu erzählen. Tut mir leid :*

Bis zum nächsten Mal
Eure Narumi ♥

18.7.15 01:31

Letzte Einträge: Kann ich wer Anderes sein?, Änderungen mit Schrecken, Rest in Peace, Ich bräuchte, da mal Hilfe von euch, Neue Gesetze

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(27.7.15 04:30)
Deine vlogs fand ich inhaltlich nich so.. Aber deine stimme zu hören, machten manche punkte doch schmackhaft.. Und ich denke auch der blogg ist etwas wertvolles von dir die du uns schenkst.. Ich war verblüfft sooo extroventiertes zu sehn.. Gab nrn punkt wo ich dann doch missen wollte, aber das du die modernen möglichkeiten nutzt machts doch besonders! Es hängt nich an den likes.. Sondern an der anders möglichkeit, die in ihrer einzigartigkeit wertvoll wird
Ich hab nen blogg zur "selbsttherapie", geführt.. Nach nich mehr benötigten bedarf habe ich das bloggen nich aufgegeben.. Eher mal genutzt um darin evtle thmemen zu vertiefen (sowie die art zu schreiben / kommunizieren zu verbessern)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung